Einträge von Alexander Strater

Zurückbehaltungsrecht bei Mängeln

Der Mieter kann bei Miet­män­geln in der Regel den 2‑fachen Min­derungs­be­trag zurück­hal­ten. Eine ger­ingfügige Über­schre­itung dieses Betrages ist unschädlich, weil früher sog­ar ein 3- bis 5‑facher Betrag zurück­ge­hal­ten wer­den durfte  (AG Gi in ZMR  2016, 44).

Schonfristzahlung durch Dritten

Zahlt ein Drit­ter inner­halb der Schon­frist die Mietschulden, so wird die Kündi­gung nur dann unwirk­sam, wenn der Dritte eine ein­deutige Tilgungs­bes­tim­mung zugun­sten des Mieters mit­teilt (LG Itze­hoe in ZMR 2016, 35).

Maklerlohn

Zwis­chen dem nachgewiese­nen und dem abgeschlosse­nen Geschäft muss eine per­sön­liche und inhaltliche Deck­ungs­gle­ich­heit beste­hen, damit der Mak­ler­lohn ver­di­ent ist (BGH III ZR 530/13).