Es genügt, wenn die Hausver­wal­tung die Mieter­höhungserk­lärung abgibt und sich aus den Umstän­den ergibt, dass die Erk­lärung für den Ver­mi­eter abgegeben wird (BGH VIII ZR 231/13).