Prägt ein Baum das Erschei­n­ungs­bild eines Grund­stücks mit, so ist seine Ent­fer­nung eine bauliche Verän­derung im Sinne des § 22 WEG (LG Ham­burg 318 S 5/13).